Preise für offene Einheiten

RegulärErmäßigt
Einzelkarte€ 18€ 16
10er Karte (10x innerhalb eines Jahres)€ 140€ 126
Monatskarte€ 132€ 118
Jahreskarte (einmalig)€ 1140€ 1020
Jahreskarte (12x monatlich)€ 100€ 90
60 min Private Yoga€ 85-
60 min Private Yoga (2 Personen)€ 100-
images

Achtung: es gibt keine Bankomatkasse im Studio – der Yogabeitrag ist bitte in Bar zu begleichen! Ermäßigungen für SchülerInnen, StudentInnen, PensionistInnen (Ausweis).

Wir sind Kooperationspartner der SVA: das Gesundheitshunderter-Antragsformular, ist auf der Homepage www.svagw.at unter SVA Gesundheitshunderter downloadbar, ebenso wie zusätzliche Informationen zu dem Programm.

Bankverbindung

Mag. Alexandra Sagorz-Zimmerl bYOGA
BIC: GIBAATWWXXX
IBAN: AT35 2011 1827 2760 1700

Wichtige Information:

Die Geltungsdauer erworbener 10er Karten umfasst ausnahmslos 12 MonateMonats- und Jahreskarten gelten für den unbeschränkten Besuch innerhalb der Gültigkeitsfrist ab Ausstellungsdatum. Die Karten sind nicht übertragbar und verfallen nach Ablauf der Gültigkeitsfrist. Es besteht kein Anspruch auf Geldrückgabe. Für den Krankheitsfall ist unter Vorlage einer ärztlichen Bestätigung eine gesonderte Vereinbarung zu treffen. Eine Verlängerung ist nur möglich, wenn diese VOR Ablauf der Gültigkeit vereinbart wurde! Die vereinbarte Kursgebühr ist jeweils zu Beginn der Einheit in bar zu bezahlen (keine Kredit- und Bankomatkarten). Die Stornierung gebuchter Leistungen, wie Specials, Workshops und Retreats – ist kostenfrei bis 1 Monat vor Beginn der Veranstaltung möglich; hernach sind bis 1 Woche vor Beginn 50% der Kosten zu entrichten, bei kürzerer Abmeldung die gesamte Gebühr zur Bezahlung fällig. Eine Haftung des Veranstalters besteht nur für die vereinbarungsgemäße Erbringung der Leistungen. Er haftet nicht für etwaige gesundheitliche Schäden. Jeder Teilnehmer ist verpflichtet dafür Sorge zu tragen, dass er körperlich und geistig in der Lage ist die gebuchten Leistungen auch in Anspruch zu nehmen. Der Veranstalter behält sich allerdings vor, bei Zweifel an der gesundheitlichen Eignung, von Teilnehmern die Vorlage einer ärztlichen Bestätigung zu fordern bzw. die Teilnahme zu untersagen. Bei Vorliegen ansteckender Krankheiten ist die Teilnahme ausnahmslos untersagt.